Ein paar Worte zu mir und meiner Fotografie. Ursprünglich arbeitete ich vor allem als Grafikdesigner, die eigene Fotografie war aber schon früh allgegenwärtig. Im Zentrum stand dabei zunächst eine Leidenschaft für die Street Photography. Ich fotografiere gerne Menschen in ihren Zusammenhängen, sei es in Reportagen oder in Portraits, in denen ich die Persönlichkeit der/des Porträtierten herausarbeite. Zum Austausch mit anderen und um mich fotografisch weiter zu entwickeln, besuchte ich zunächst Seminare an der Lichtblick School des bekannten Fotografen Wolfgang Zurborn.

Mit dem Studium und dem Abschluss an der Fotoakademie-Koeln habe ich dann den Schritt zur professionellen Fotografie getan. Während des Studiums haben sich die Schwerpunkte Reportage, Porträt, Architektur und Food herausgebildet. Ein wichtiges Ziel war für mich als Fotograf, unterschiedliche Bildstile, Medien und Herangehensweisen zu beherrschen. Je nachdem, für wen Bilder bestimmt sind, in welchem Zusammenhang sie genutzt werden und was sie kommunizieren sollen, möchte ich ein dazu passendes Repertoire zum Einsatz bringen - es soll ja frisch und spannend bleiben. Gern entwickele ich gemeinsam mit Auftraggebern eine kreative Konzeption oder erarbeite Vorschläge für ein Projekt, digitales Finishing inklusive.

 

Peter

Joester